Autor Thema: Kochbüchelchen  (Gelesen 24771 mal)

Benedikt von Söllbach

  • Dienender Bruder
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 3.360
  • Um 1193; Freier Ritterorden der Templer/Landsberg
    • http://beni.hallinger.org/history
Kochbüchelchen
« Antwort #15 am: 14. Dezember 2005, 18:59:00 »
Du könntest alternativ auch noch das Buch im PDF-Format anbieten, dann wäre die Schriftart irrelevant, weil sie im PDF gespeichert ist :)
Probate spiritus si ex Deo sunt. ("Prüfet den Geist, ober er von Gott kommt" - Paulus)
Rule of the day:

Solviga

  • Gast
Kochbüchelchen
« Antwort #16 am: 20. Januar 2006, 05:35:59 »
mmh, ist ja eine Weile nichts hier passiert.
Gibt es denn schon Neuigkeiten in Bezug auf das Buch?

Daniel

  • Userfreischaltung, Donat
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 1.787
  • http://www.wihrouch.de/
    • http://Templer-Komturey-Braunschweig.de
Kochbüchelchen
« Antwort #17 am: 09. März 2006, 09:49:20 »
Mahlzeit!

Ich hab da mal son paar Sachen dazugepostet. Ist alles von http://www.mittelalterhandel.de/

Ist zwar nciht alles Lagerfähig  und in Bezug auf Material (ofen, Alufolie) nicht immer A, aber dennoch klingts lecker :)

Müsst ihr mal sehen in wieweit es verwendbar ist!
[align=center]
[/align]

Andreas von Leiningen

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • http://Atzenstein.frozen-time.de/
Kochbüchelchen
« Antwort #18 am: 10. März 2006, 04:24:34 »
Also mal an alle, die hier Rezepte posten:

ich finde es echt super, daß ihr Rezepte zusammensucht und hier einstellt.
Ja es folgt ein Aber.

Wie schon angesprochen, besteht vielleicht ein Copyright auf diesen. Bitte klärt das vorher mit dem Autor bzw. Betreiber der Internetseite.
Des weiteren wollten wir hier lagerfähige und eventuell auch schon erprobte Rezepte sammeln. Also bitte keine Rezepte mit Backofen bei 200° etc.

Ich habe mich zwar bereiterklärt das "Kochbuch" zusammenzustellen, aber ich werde weder ständig die Copyrights abklären, noch die Rezepte "lagerbereinigen". Achtet bitte deshalb darauf.

Danke
Andreas
Sive enim vivimus Domino vivimus...

Daniel

  • Userfreischaltung, Donat
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 1.787
  • http://www.wihrouch.de/
    • http://Templer-Komturey-Braunschweig.de
Kochbüchelchen
« Antwort #19 am: 10. März 2006, 08:05:03 »
Hallo,

dann ignoriere doch einfach die Rezepte die nicht "A" sind. Schließlich ist das Oberthema mittelalterliche Rezepte und nicht Kochbüchlein. Wenn du auf dem Lager einen Lehmofen hast, dann nimmst du halt den zum braten!
Zum Copyright:
Reszepte, insbesondere historische, sind Kulturgut und unterliegen keinem Copyright. Sonst könnte sich ja jeder Copyright auf Kaiserschmarn holen und alle bayrischen Gaststätten müssten dafür blechen :)

Gruß,
Daniel
[align=center]
[/align]

Pascal de Rennard

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Ich war Gastritter - Komturei Yben! Ansonsten Sicilo-Normanne - Mitte 13. Jhdt..
    • http://www.glanlaender.de
Kochbüchelchen
« Antwort #20 am: 10. März 2006, 10:14:30 »
Hallo Leute.

Dem Urheberrecht unterliegen Rezepte, dann, wenn sie besondere Ausführungen und Anleitungen enthalten.
Lediglich die Zutaten unterliegen nicht dem Urheberrecht.

Hierzu ein Link: http://www.kochmeister.com/eintragen/urheberrecht.php

Dort steht ausführlich wie es sich mit dem Urheberrecht bei Rezepten verhält!

In diesem Sinne fröhliches Schaffen und Kochen :)

Gruß

Pascal

Daniel

  • Userfreischaltung, Donat
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 1.787
  • http://www.wihrouch.de/
    • http://Templer-Komturey-Braunschweig.de
Kochbüchelchen
« Antwort #21 am: 10. März 2006, 10:25:45 »
Hallo,

guter Link!

Dieser Abschnitt sagt eigentlich alles:

Gleichwohl kann für jedes beliebige Rezept ein älteres, relativ ähnliches Rezept ausfindig gemacht werden. Die sichere Abgrenzung zwischen einem modifizierten und einem neu erfundenen Rezept kann nicht geleistet werden, weshalb sich der Urheberschutz eines Rezeptes auch wenn dann ausschließlich auf 1-zu-1 Kopien dieses Rezeptes beziehen kann. Geänderte, weiterentwickelte oder verbesserte Rezepte stellen neue Werke dar und dürfen nicht in Frage gestellt werden.

Wenn man also den Wortlaut und die Beschreibung ein wenig verändert, so ist dies ein neues Rezept und unterliegt nicht mehr dem Copyright.

Das ist ja nicht viel Aufwand eigentlich! Sätze bissl umstellen und das wars ;)

Gruß,
Daniel
[align=center]
[/align]

Solviga

  • Gast
Kochbüchelchen
« Antwort #22 am: 14. März 2006, 21:35:24 »
Gibt es denn nun schon genauere Planungen in Bezug auf die Herstellung des Büchleins?
Bleibt es ein download oder gibt es das Buch auch als "Kauf"-Exemplar?

Ein echtes Buch ist auch der Authentizität näher...